PRODUKTION EINER ZWEIRAD-ANTRIEBSEINHEIT „PLUS“

„PLUS“ ist eine innovative Zweiradantriebseinheit (Elektro- und Dieselantrieb). Konzipiert für den Einsatz im Regionalverkehr, auf Strecken mit moderater Verkehrsintensität und mit reduziertem Infrastrukturstandard, der den Anschluss von elektrifizierten Strecken und ohne Elektrifizierung ohne Fahrzeugwechsel ermöglicht.

PLUS bietet die Möglichkeit einer intensiveren Nutzung des bestehenden Schienennetzes. Es ist eine Alternative für einen Spediteur, der bei der Planung einer Strecke auf einer elektrifizierten Strecke und ohne Elektrifizierung die entsprechenden Fahrzeuge an den Stationen sichern und ihre Manöver planen muss.

Für den Fahrgast bedeutet dies mehr Komfort bei der Nutzung der neuen Strecken, minimiert Unannehmlichkeiten beim Umsteigen und erhöht den Fahrkomfort.

Das Fahrzeug ist mit zwei auf jedem Modul aufgebaute zweiachsige Drehgestelle (ein Rollfahrgestell und ein Fahrgestell mit Asynchronmotoren) ausgestattet, wodurch der Druck auf das Gleis reduziert und die Verteilung von Masse und Traktionskräften optimiert wurde.  Die Demontage von Fahrzeugen ohne zusätzliche technologische Drehgestelle minimiert Kosten und die Wartungszeit.

PLUS
Zertifizierungen: